Wenn ein Objekt ausgewählt ist, können Sie das Dialogfeld „Verschieben“ auch durch Doppelklicken auf das Auswahl-, Direktauswahl- oder Gruppenauswahl-Werkzeug öffnen. Unter Systeminformation erhalten Sie Einblicke in das PC-Innenleben. In den Kategorien “Computer”, “Hardware”, “Peripherie” und “Laufwerke” sehen Sie sich um. Windows “verschluckt” dabei ab Werk das EXE und der normale Nutzer assoziiert JPG mit dem Bildformat und wähnt sich in Sicherheit, da JPG kein ausführbares Format ist. Auf solche Tricks mit böswillig benannten, etwa via Messenger verteilten Dateien fallen Sie dank der Einstellung nicht mehr herein. Das Programm ermöglicht es, an verschiedenen Stellen gebündelt Optimierungen vorzunehmen. Zeitsparer nehmen das an, alle anderen sollten sich das zweimal überlegen.

Im Dienste-Bereich von PC Fresh 2022 könnten Sie ihn im Anschluss lahmlegen (vergeben Sie den Starttyp “Deaktiviert”). Zwar hat Windows im Bordmittel services.msc kein Suchfeld, dafür finden Sie Dienste hier durch buchstabenweises Tippen ihrer Namen. Dabei ist aber schnelles Tastendrücken nötig – bei PC Fresh 2022 recherchieren Sie dagegen per oberem Eingabefeld gemächlich. Erscheinen Einträge rot markiert, handelt es sich um Optimierungsvorschläge. So ändern Sie bequem Starttypen von Diensten, sodass sie “Manuell” oder gar nicht mehr (“Deaktiviert”) laden. Schlüpfen Sie in die Rolle des Garret Ghostfighter und kommen Sie dem geheimnisvollen Mephisto auf die Spur. Die kostenlose Spezial-Version von „Der Exorzist“ ist ein Wimmelbild-Spiel.

Screenshot: Wise Registry Cleaner

Die fertigen Diashows speichert das Ashampoo Slideshow Studio auf Festplatte oder SSD. Format , Qualitätsstufe wie 4K 2.160p, 1080p, HD 720p oder TV-Qualität legen Sie fest. Ob zu Weihnachten oder zum Geburtstag – der “GutscheinMaker” von Abelssoft bringt Vorlagen zum Gestalten ausdruckbarer Gutscheinkarten mit. Alternativ zu diesen Designvorlagen lässt sich mit einer einfarbigen Karte als Basis starten.

  • Nutzer sortieren die Datei- und Verzeichnis-Listen nach Kriterien wie der Anzahl der Dateien, dem Gigabyte-Volumen oder dem letzten Änderungszeitpunkt.
  • Der Bildverwalter- und -betrachter “FastStone Image Viewer” zeigt Digitalfotos gängiger Formate in seiner Oberfläche an und erlaubt an ihnen Veränderungen.
  • Sollen die Objekte um festgelegte Werte verschoben werden, klicken Sie auf „OK“.
  • Es berechnet einen Schätzwert zur verbleibenden Lebensdauer des Speichers.

Bei Deinstallationen verbleiben häufig Reste in Form von Dateien und Registry-Einträgen. Die Einträge in der Registrierungs-Datenbank verweisen ins Leere und sind Ballast, aber eher selten eine Bremse. Vor allem sind sie der Privatsphäre abträglich – Dritte könnten auskundschaften, welche Programme einst installiert waren. Und sie erfordern mehr Geduld beim manuellen Durchstöbern der Registry, da sie den Datenbankumfang aufblähen. Einige Programme und Windows selbst legen zeitweise benötigte Dateien an (sogenannte temporäre Dateien), die sie aber nicht immer entfernen. Denkbar ist das, wenn der Programmierer eine Routine dafür vergessen hat oder wenn sein Tool abstürzt. Bei Windows 11 entfällt in der via Win-i aufzurufenden Einstellungen-App ein Klick auf “System”.

Inkscape: Bilder vektorisieren und ohne Qualitätsverlust vergrößern

Die visuelle Effekte von Windows machen das Arbeiten mit dem System angenehmer, verlangsamen aber vor allem ältere Geräte. Wenn Sie ins Ausführen-Feld (Windows-R drücken) SystemPropertiesPerformance eingeben und bestätigen, eröffnet sich Ihnen im aufpoppenden Leistungsoptionen-Fenster einiges Optimierungspotenzial. Durch Entfernen der Häkchen entledigen Sie sich von grafischen Spielereien. Im Internet Explorer und in Edge eingebundene Zusatzprogramme beeinträchtigen die Geschwindigkeit beim Surfen. Löschen Sie in ihm links Unterschlüssel jener Programme, die die Kontextmenüeinträge repräsentieren. Es existieren noch weitere Registry-Bereiche für Kontextmenüeinträge, der genannte Klicke hier Pfad umfasst Einträge, die bei einem Rechtsklick auf Dateien erscheinen.

Mitunter dienen Dienste der Umgehung von Warnmeldungen der Windows-Benutzerkonten-Steuerung, Mozilla etwa macht das mit einem Dienst zum stillen Updaten von Firefox. Öffnen Sie mit Windows-E den Explorer und wägen Sie ab, welche Dateien nötig sind. Bevorzugt nehmen Sie sich die großen Brocken vor – bei denen ist binnen kurzer Zeit die meiste Ersparnis herauszuholen. Speicherfresser sind meist Bilder, Musik, Videos und ISO-Dateien, seltener ins Gewicht fallen Dokumente. Der CCleaner scannt das Dateisystem, also die Systempartition mit ihren zahlreichen Festplatten-/SSD-Dateien, und die Registry auf Datenmüll.